Achat Lenovo batterie ordinateur portable - fr-batterie-portable.com http://www.fr-batterie-portable.com/lenovo.html

Batterie pour Samsung AA-PB9NC6W

En fait, Western Digital prétend avoir adapté la conception pour réduire la charge de l’alimentation du disque dur une fois connecté au Pi, tout en conservant des niveaux de performance pour permettre des taux de transfert de données maximales par le port USB. En d’autres termes, c’est un disque externe efficace qui fonctionne parfaitement avec les exigences de puissance du Pi sans sacrifier la performance ou même la fiabilité, précise l’entreprise. Et, à notre plus grand bonheur, il est également compact, avec une épaisseur de 7 mm.WD en a également profiter pour travailler avec l’équipe derrière BerryBoot, la solution logicielle qui facilite le stockage de plusieurs systèmes d’exploitation sur le même disque de stockage. Le but est de démarrer sur chacun d’eux depuis un disque externe. Avec plus de 300 Go d’espace disponible pour le stockage, vous pouvez installer autant d’OS que vous le souhaitez.Le meilleur pour la fin ? Le WD PiDrive est disponible dès à présent à la vente sur le WD Store au prix public conseillé de 49,99 euros. A l’occasion de son lancement, il est actuellement en promotion au prix de 34,28 euros. Il est également disponible avec un ensemble complet d’accessoires, comprenant une enceinte, une carte SD de 4 Go, et quelques câbles.

Lors d’un évènement spécial au mois de septembre de l’année dernière, Google a dévoilé la prochaine génération de ses dispositifs Chromecast, parmi lesquels on a trouvé le Chromecast Audio.Il est rare de pouvoir mettre quelque chose aux côtés d’un dispositif aussi révolutionnaire que le dispositif de streaming vidéo de Google, mais le Chromecast Audio a été positionné comme la clé de voute par l’entreprise pour envahir notre salon, et ouvrir la voie au monde audio multiroom — la solution idéale pour profiter de sa musique dans toute la maison.Pour l’instant, cette petite coupelle va déjà plus loin que ce que nous avons vu sur le marché, et est capable d’être le centre de votre de musique sans fil. Avec un minuscule prix de 39 euros, il se révèle être l’un des adaptateurs sans fil les plus abordables et intuitifs sur le marché.Fabriqué dans un élégant disque noir (51,9 x 51,9 x 13,49 mm) avec des rainures rappelant un vinyle sur la partie supérieure, l’appareil est livré avec un cordon d’alimentation et un câble audio 3,5 mm de 146 mm. Si c’est un mignon périphérique, le câble audio est court, et avec cette connectique particulière, celui-ci tient éloignées les enceintes Bluetooth, et autres qui n’ont pas une connectique RCA, jack ou optique. Néanmoins, la panoplie des enceintes sur le marché va répondre à ce besoin.

Si vous souhaitez que le Chromecast Audio soit votre solution idéale pour diffuser de la musique en Wifi, il faudra certainement opter pour un câble différent, tel qu’un câble jack 3,5 mm à RCA, ou un jack à un câble optique — qui est la méthode préférée pour une expérience sonore optimale. Évidemment, cela va faire grimper le prix du petit appareil.Il y a donc deux connexions possibles : un port micro-USB utilisé uniquement pour l’alimentation (un adaptateur mural est inclus dans la boite), et la sortie audio 3.5 mm.Son utilisation est essentiellement la même que les autres Chromecasts. L’appareil se connecte à votre réseau Wifi, va récupérer les données sur Internet et est contrôlé par les smartphones, les tablettes et les ordinateurs (iPhone, iPad, téléphone ou tablette Android, ordinateur portable Mac/Windows ou Chromebook).

Cela signifie que vous pouvez diffuser de la musique sur le Web à une foule de dispositifs existants. C’est une belle façon d’étendre les capacités de votre système audio actuel.Une fois que vous l’avez électriquement raccordé, et branché à une enceinte ou votre système audio plus haut de gamme, il est extrêmement facile de l’utiliser — tout comme le Chromecast vidéo. Il suffit d’ajouter le dispositif dans l’application Google Cast (anciennement Chromecast), de connecter l’appareil à votre réseau local, de renseigner les informations de votre réseau Wifi, et c’est bon. Une différence clé est que le Chromecast Audio ne se branche pas dans le port HDMI à l’arrière de votre téléviseur, mais sur l’une de vos entrées audios : 3,5 mm, RCA et optique.Google Chromecast Audio : ajout du Chromecast Audio dans l'application Néanmoins, une petite mise en garde. À moins que votre enceinte ne soit pas compatible, sachez que le Chromecast Audio est compatible avec le mode « plage dynamique complète ». Celui-ci permet aux équipements audios haut de gamme et professionnels, tels que les systèmes audios hifis, les récepteurs AV et les enceintes avec commandes intégrées, de diffuser des sons d’une qualité optimale. Il suffit de vous rendre dans les paramètres de votre Chromecast Audio, et d’activer le paramètre « Plage dynamique complète ».

Une fois que vous êtes branché et en ligne, vous allez avoir le choix parmi une grande sélection d’applications audios, telles que Deezer, Spotify, Tunein Radio, Plex, Google Play Musique, et bien d’autres.Après une mise à jour du firmware du Chromecast Audio, les utilisateurs peuvent maintenant ajouter plusieurs périphériques qui peuvent tous fonctionner ensemble sur la même application. Comme vous l’aurez compris, cela va permettre de diffuser le même son sur une enceinte et un système hifi. Vous pouvez connecter pratiquement tous les périphériques audios dans votre maison sur une seule application à un prix très abordable.Aussi simplifié que le Chromecast Audio puisse être, certains consommateurs d’iOS pourraient être déçus quant à son utilisation. Contrairement à des dispositifs similaires qui se connectent à des enceintes en Wifi (ou Bluetooth), le Chromecast Audio ne peut pas diffuser des fichiers directement à partir de votre iPhone ou votre iPad lorsqu’ils proviennent d’iTunes ou Apple Music. Évidemment, Apple elle-même est à blâmer puisque la société a depuis longtemps défendu son propre système de diffusion sans fil, AirPlay. Mais peu importe qui est fautif, c’est une réelle déception pour les utilisateurs d’iPhone. Comme vous pouvez le deviner, les choses sont beaucoup plus faciles pour tous les utilisateurs sur Android, qui peuvent utiliser le Chromecast en mirroring pour lire tous les fichiers sur un smartphone ou une tablette.

Le Chromecast Audio a également d’autres limitations. Vous ne pouvez pas diffuser directement des fichiers audios à partir d’un ordinateur ou d’un lecteur de stockage DLNA comme beaucoup d’adaptateurs de musique sans fil. Il existe néanmoins une solution grâce à Plex, qui vous permet de lire tous les fichiers musicaux téléchargés dans votre bibliothèque, mais cela pourrait être assez contraignant pour les utilisateurs plus novices, qui peuvent opter pour des solutions plus simples.Présenté comme un dispositif hifi, Google a déclaré que le Chromecast Audio est limité à la résolution 24 bits/96 kHz. C’est moins que certains périphériques audios de Sonos par exemple, mais le prix n’est pas le même. En tout état de cause, un taux d’échantillonnage légèrement inférieur ne devrait pas être un problème pour la plupart des utilisateurs parce que d’une part c’est un dispositif à 39 euros, et d’autre part il est essentiellement conçu pour diffuser des services de musique, dont la grande majorité comprime les fichiers audios bien au-dessous de qualité d’un CD audio. Les utilisateurs disposant d’un grand nombre de pistes musicales de qualités vont probablement préférer opter pour une solution de streaming plus évoluée.

發表時間:6月14日 | 評論 (0) | 全文

Akku für ASUS A72J

Zugleich fielen die Rückgänge gemessen am rasanten Schrumpfen des PC-Marktes relativ moderat aus - die Verkäufe der Notebooks und Desktop-Rechner waren um rund ein Zehntel gefallen. Microsoft brachte im Sommer sein neues Betriebssystem Windows 10 auf den Markt. Im Gegensatz zu früheren Versionen konnte es dem PC-Markt jedoch bisher keinen Schub geben - nach Ansicht von Experten auch weil Microsoft es ein Jahr lang an Nutzer älterer Windows-Varianten verschenkt.Bei Cloud-Lösungen - einem Fokus von Konzernchef Satya Nadella - legte der Microsoft-Umsatz um fünf Prozent auf 6,34 Milliarden Dollar zu. Dabei stiegen die Erlöse mit der Plattform Azure, die Rechenleistung und andere Dienste aus Microsoft-Rechenzentren anbietet, um 124 Prozent."Die Chancen der Unternehmens-Cloud sind gewaltig – größer als jeder Markt, an dem wir jemals teilhatten", sagte Nadella in einer Telefonkonferenz. Er will zum Jahr 2018 einen jährlichen Umsatz von 20 Milliarden Dollar im Cloud-Geschäft mit Unternehmen erzielen. Aktuell liege man bei 9,2 Milliarden Dollar jährlich, sagte Finanzchefin Amy Hood.

Im Gerätegeschäft gab es Licht und Schatten. Die Umsätze mit dem Surface-Tablet wuchsen nach dem Start neuer Modelle um 22 Prozent auf rund 1,37 Milliarden Dollar. Die Umsätze mit Handys halbierten sich dagegen auf gut eine Milliarde Dollar. Der Konzern verkaufte noch 4,5 Millionen Lumia-Smartphones und 22,5 Millionen einfache Handys. Vor einem Jahr waren es 10,5 Millionen Lumias und 39,7 Millionen einfache Telefone gewesen, die mit der Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia zum Windows-Riesen kamen.Microsoft hatte die Ambitionen im Smartphone-Geschäft im vergangenen Juli drastisch gestutzt und den Abbau von 7800 Arbeitsplätzen eingeleitet. Es traf auch viele ehemalige Nokia-Mitarbeiter. Das mobile Betriebssystem von Microsoft konnte nie an die Erfolge von Konkurrenz-Plattformen wie iOS von Apple oder Android von Google anknüpfen.Im Spielegeschäft gab es ein Plus von fünf Prozent auf 3,65 Milliarden Dollar, obwohl die Erlöse mit dem Verkauf von Spielekonsolen um rund ein Zehntel zurückgingen - vor allem wegen der Absatzrückgänge beim älteren Modell Xbox 360.Apple fordert Kunden auf, Netzteilstecker von Notebooks und iOS-Geräten auszutauschen. Die Metallstifte könnten "in seltenen Fällen" abbrechen und Nutzer einen Stromschlag bekommen, wie das Unternehmen auf seiner Internetseite bekannt gab.Betroffen sind demnach Netzteile mit zwei Stiften für den Gebrauch in Kontinentaleuropa, also auch in Deutschland, die zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert wurden. Auch die Modelle für Australien, Neuseeland, Korea, Argentinien und Brasilien sollen Kunden zurückgeben und gegen neuere Stecker austauschen.

Auf der Internetseite können Kunden an Hand von Bildern abgleichen, ob sie einen der fraglichen Stecker besitzen. Apple werde dann die Seriennummer prüfen und kostenlos einen neuen Stecker zur Verfügung stellen. Die Nutzer können den Netzteilstecker in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider austauschen. Alternativ kann man den Austausch auch online anfordern.Im Jahr 2014 hatte Apple schon einmal Probleme mit Steckern: Das Netzteil mehrerer iPhone-Modelle könne überhitzen und wurde deshalb zurückgerufen. 1966 ist ein prägendes Jahr für die Autoindustrie. Und es ist ein prägendes Jahr für BMW. Der Münchner Hersteller bringt zu seinem 50. Jahrestag ein Auto auf den Markt, das rückblickend eines der wichtigsten der Firmengeschichte ist: die 02er-Serie, die nun ihrerseits ihr goldenes Jubiläum feiert. Die Baureihe führt konsequent das fort, was BMW zuvor mit der "Neuen Klasse" den wirtschaftlichen Erfolg zurückgebracht hatte. Der 02er ist kompakt, dabei gleichzeitig praktisch und dynamisch. Er fügt sich gut ein unterhalb der Baureihen der Neuen Klasse, von denen er weite Teile der Technik übernimmt. Sein Aussehen ist ähnlich elegant wie das der großen Brüder, das Fahrverhalten ist für seine Zeit sportlich. In 13 Sekunden beschleunigt der 02er auf 100, bei 166 km/h bleibt die Nadel stehen.

BMW will für jeden einen passenden 02er anbieten und bringt den Zweitürer im Laufe der Jahre in zahlreichen Modellvarianten und Motorisierungen auf den Markt. Für Olympia 1972 in ihrer Heimatstadt bauen die Münchner besondere Exemplare: Zwei der inzwischen in 1602 umgetauften BMWs nehmen, modifiziert als Elektroautos, an den Spielen teil. Als Kamerafahrzeuge begleiten sie einige Wettbewerbe. Für eine Reichweite von 60 Kilometern sind damals noch 350 Kilogramm schwere Bleibatterien nötig. Das sind etwa 120 Kilo mehr, als der Lithium-Ionen-Akku des legitimen Nachfolgers BMW i3 wiegt.Berlin/Dortmund (dpa/tmn) – Verspannungen im Rücken, verschwommenes Sehen oder Kopfschmerzen - wer täglich mehrere Stunden am Computer arbeitet, kennt das. Mit einem an die ergonomischen Anforderungen des Nutzers angepassten Computerarbeitsplatz können viele schmerzhafte Momente vermieden werden.Bildschirm: Zu weit vor- oder zurücklehnen ist nicht gut. "Damit eine ergonomische Arbeitsweise gewährleistet ist, sollten Nutzer darauf achten, dass Kopf und Oberkörper eine natürliche Position beibehalten", sagt Christian Herzog von IT-Verband Bitkom. Wichtig ist ein wenig Distanz von der Mattscheibe: "Der Sehabstand sollte mindestens 50 Zentimeter betragen - besser sind 70 Zentimeter bei 17-Zoll-Monitoren", sagt Sascha Wischniewski von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Ein dreh- und neigbarer Bildschirm, der außerdem noch höhenverstellbar ist, kann leicht an die eigene Sitzposition angepasst werden. Um Reflexionen zu vermeiden, sollte der Bildschirm im rechten Winkel zu Fenstern und Lampen aufgestellt werden.

Schriftgröße: Ist die Schrift auf dem Bildschirm zu klein, strengt das die Augen nur unnötig an. Sascha Wischniewski empfiehlt eine Schriftgröße zwischen 11 und 14 bei einem Abstand von 50 Zentimetern zum Bildschirm. Sie lässt sich in vielen Programmen leicht anpassen. "Alle gängigen Internetbrowser bieten die Möglichkeit, die Schrift und damit auch die gesamte Webseite zu vergrößern oder zu verkleinern", erklärt Christian Herzog vom Bitkom. Meist gelingt dies durch gleichzeitiges Drücken der Tastenkombination "Strg/Ctrl +" und "Strg/Ctrl –".Tastatur: Gute Tastaturen kosten Geld. Ergonomieexperte Wischniewski rät zu hellen Oberflächen mit gut lesbarer Beschriftung. Außerdem sollten die Tastenoberflächen leicht nach innen gewölbt sein. Vielschreiber können von speziellen Ergo-Tastaturen mit geteilten Tastenflächen profitieren. Sie ermöglichen eine natürlichere Haltung der Hände. Die AOK Bayern rät Computernutzern dazu, Handballenauflagen rund fünf bis zehn Zentimeter vor das Tastenfeld zu positionieren. Das erspart den Handgelenken, beim Tippen dauerhaft angewinkelt zu sein. Optimalerweise ist die Tastatur leicht nach hinten erhöht aufgestellt oder in der Mitte erhöht. Ob unter den Tasten nun mechanische Schalter, Membrankontakte oder Scherenfedern stecken, ist letztlich Geschmackssache. Hier hilft nur ausprobieren. Die beste Technik ist die, die sich gut anfühlt.

Maus: Mit der richtigen Maus lässt sich der schmerzhafte Mausarm vermeiden. Zunächst muss sie zur Handgröße des Nutzers passen, also etwa der Größe der eigenen gewölbten Handfläche entsprechen. Beim Probegriff sollten alle Tasten ohne Fingerstrecken gut erreichbar sein. Wer schon Probleme mit dem Mausarm hatte, kann zu Mauspads mit Handballenauflage greifen. Für besonders harte Fälle gibt es auch Vertikalmäuse oder Trackbälle.Was tun am Notebook? Notebooks und Tablet-Computer haben kleinere Displays als ein Desktop-PC. Tastatur, Bildschirm und Touchpad sind fest miteinander verbunden. "Ergonomisch hat das Nachteile, da die Arbeitshaltung eingeschränkt ist", sagt Christian Herzog. Gerade bei langer Arbeit vor dem Mobilgerät sorgt der ungünstige Blickwinkel nach unten für Probleme. Hier können eine externe Tastatur, eine Maus und, wenn möglich, ein zusätzlicher externer Monitor helfen. Notfalls hilft es schon, das Notebook etwas erhöht aufzustellen.Auch Tablet-Computer können ergonomisch umgerüstet werden: Als Zubehör gibt es Geräte-Halterungen und externe Tastaturen, die ein längeres Arbeiten bequemer machen. Der Rat von Sascha Wischniewski: Notebooks und Co. sollten auf einem Tisch stehen, längeres Arbeiten mit dem Gerät auf dem Schoß sollte man vermeiden.

Der Tisch:Neben der Bildschirmposition, Schriftgrößen, Licht und angenehmen Tastaturen darf auch der Tisch nicht zu kurz kommen. Er sollte laut AOK Bayern über eine Höhe von mindestens 72 Zentimetern verfügen. Idealerweise ist er in einem Bereich von 68 bis 76 cm höhenverstellbar. Eine Arbeitsfläche von 160 Zentimetern Breite und 80 Zentimetern Tiefe bietet genug Platz. Geräte wie Drucker, die während des Betriebs vibrieren oder laute Betriebsgeräusche von sich geben, gehören nicht auf den Schreibtisch.Ratingen (dpa/tmn) - Denken Sie groß, heißt es bei Asus. Mit dem ROG GX700 bringen die Taiwaner einen flüssigkeitsgekühlten Spieler-Laptop für rund 4500 Euro auf den Markt.Im Inneren stecken ein übertaktbarer Intel Core-i7-Prozessor, 32 Gigabyte Arbeitsspeicher, zwei SSD-Speicher mit je 256 Gigabyte, WLANac, Thunderbolt 3.0 und USB 3.1 Typ C. Als Besonderheit ist eine Nvidia Geforce GTX 980 in der Desktopversion eingebaut. Der Bildschirm des rund 3,6 Kilogramm schweren Notebooks misst 17,3 Zoll und hat in der Grundausstattung Full-HD-Auflösung (1920 zu 1080 Bildpunkte).

發表時間:6月14日 | 評論 (0) | 全文

Battery for Lenovo ASM 42T4691

Another advantage that the Sulon system has over HTC's add-on approach is that it will almost certainly be more comfortable as the headset has been designed as a whole, whereas the HTC wireless pack is an add-on. That add-on will put weight right on the top of your head. We will have to wait and see but we predict that gets pretty uncomfortable after a while.There are trade-offs with the Sulon Q approach. It can't, for example, match the processing power of the Oculus and HTC models so graphics will be a little less rounded with lower resolution.That said, we don't know yet whether the other two companies will need to downgrade their image quality a little in order to make their headsets work with wireless data.The price is also unknown right now, although if you need to buy a new PC or upgrade an old one in order to power the Rift or Vive, it is likely that Sulon's standalone Q will come in cheaper overall, especially when you consider the Vive's new wireless add-in comes with a $220 price tag on top of the Vive's $799.

And then of course there is the ecosystem. Sulon is not providing any information about the user interface that comes with its system, and while it is offering SDKs, it is not going open source. It works on Windows and is making sure that VR content developed using the current leader in VR software, Unity, will work simply and easily with its headset. The Sulon Q will have two USB 3.0 ports and a 2.5mm audio jack - so it is more open than the locked-down and increasingly pricey Oculus Rift.That's all good but HTC and Oculus have been busy building up lots of original content. Even if Sulon comes out with a headset that is 12 months ahead of the other two, if the games and films aren't there, people will hold back from purchasing it.In short, everyone in the VR market knows that they need to get away from a wired headset as soon as possible. The two companies out there right now - HTC and Oculus - are working hard and fast on that but are constrained by the fact that their systems run on a separate computer.Sulon meanwhile is about to launch into the market and has decided to build a standalone device with the PC built into the back of it. It has had to make some trade-offs in order to keep the headset light enough.And of course, there is also the PlayStation VR which is also wired and which only works with Sony Playstations but comes with a name and content that everyone is already familiar with. Sony has no announced plans for a wireless headset however.

None of the systems are perfect and all are relying on continued advances in technology to get to that next level. As to which company gets there first, with the right product, at the right quality and the right price - that is all wildly up in the air right now. It's a big race with potentially huge rewards. And it starts now. The proposition is that the Elite x3 is a phone that doubles as a PC and tablet replacement. Once connected to an external display, keyboard and mouse, either wirelessly or via a dock, this hefty Windows 10 phablet can run full-screen Universal Windows Platform (UWP) apps. So the owner won’t need a PC. It’s quite a promise to live up to.In practice, the pitch is more nuanced. The Elite x3 isn’t for consumers at all, or even for all staff. HP maintains there’s a huge potential saving for some classes of employee – field staff such as mobile workers in logistics and healthcare, for example – from adopting a multimode device, and the x3 is it.To flesh out the proposition, HP offers a compatible desk dock (er, “Desk Dock”), which we’ll discuss here as it comes as part of a bundle, and a shell of a laptop (LapDock), which we won’t because we don’t have it yet. There’s also a welcome range of accessories, including cases, and the Desk Dock package has been designed to handle all kinds of case sizes.

HP also offers a metered RDP service, piped through a new HP app, HP Workplace. This helps plug the gaps – of which there are many – in the app catalogue. As we found when we tested Continuum recently, just because the phone comes with an app doesn’t mean you’ll be able to use it in docked mode, on a full external display. It needs to be a UWP app.A UWP app will be available through the Windows Store, may have restricted access to legacy APIs, and most importantly will adapt to different screen sizes. Although some key Windows Phone apps have been modified to become UWP apps, many have not yet made the conversion, for example, Evernote.There’s no skimping on the hardware, either in terms of specs or quality. Since the intended user is someone who is hitting the outdoors, durability was evidently a key design consideration, and this rock solid unibody design delivers. HP claims the x3 is waterproof to IP67 (enduring 30 minutes in a metre of water), and passed the US Army’s MIL-STD 810G suite of tests for explosions, shock damage and other stress – although we don’t know which ones and how many. (MIL-STD 810G is defined in this pdf – for more on how our own accidental stress tests stressed the x3, read on below.)The phone’s size is defined by an almost-6in display. I found the phone, with its polycarbonate body, eerily reminiscent of the enduring Nokia Lumia 1520. The only distinguishing visual feature is the faux metal grill at the bottom. At no time did this phone demand to be picked up and handled for its design, but that’s not really the point; this is industrial design for an industrial device.

When it comes to what’s inside the Elite x3, specs have been very well chosen: everything that matters in a workhorse is present and correct. So we find a stonking 4150mAh battery, support for two SIM cards (or one SIM card and a microSD), and flagship horsepower: a Qualcomm Snapdragon 820 and 4GB of RAM. Thermal management is much better with this generation of processors, and the device didn’t warm up. There's no skimping on multimedia either, with very impressive dual front-facing B&O-branded speakers. (Only one is in use when the speakerphone is activated, I noticed.)The AMOLED display officially measures 5.96in diagonally, is a WQHD (1440 x 2560) panel covered in Corning Gorilla Glass 4, giving it 494ppi, and turned out to be bright and clear in daylight, with a brightness of 350 nites. (For the official specs, turn to this pdf.)Our review unit handled two SIM cards, although some SKUs come in single SIM and microSD card. (Windows 10 isn’t the most elegant in handling a dual SIM phone, with separate icons for each phone and SMS app.) No SIM tool is required to open the SIM/SD card tray, although it helps to have fingernails.

Power management varies wildly from Windows 10 release to release, so I had some trepidation here. I need not have worried – the x3 runs for well over a typical day, even with two SIM cards operational, thanks to the 4150 mAh battery.HP claims that 10 minutes of charging in the Desk Dock gets you 16 per cent of battery charge – enough for 90 minutes of browsing or 3.5 hours of talk time. (On the standard wall charger 10 minutes gets you 14 per cent of battery fill, still enough for 72 minutes of browsing).If you prefer, it supports Qi and PMA wireless charging standards without any adapter or sled. Call quality varies, although it could be excellent, and W10M needs more tweaks to attach to networks a little quicker.LTE CAT 6 is supported, as is carrier aggregation. Calls were handled well, but after a drop onto a hard surface both of x3's SIM readers ceased working, so I was unable to give the phone its usual extended workout in a variety of situations to gauge reception and call quality. (A replacement review unit has been promised.)The big addition to Windows mobile is the first appearance of a fingerprint scanner; he x3’s is rear-mounted. Enrolment is quick and easy, and the device also supports the retina-scanning biometrics that were introduced a year ago with Microsoft’s Lumia 950 and 950 XL.

Alas, the software didn’t match the rigour of the hardware – something that became a motif in my testing. In fact, I uncovered one horrendous security flaw which, if left unfixed, undoes much of the device’s secure enterprise credibility.It goes like this. Unlike an Android phone or an iPhone, an Elite x3 can be configured without a password. After some hours, it may advise you to add one, but bear in mind that by default all it takes is a swipe to unlock the device. Now suppose you want to add a fingerprint. (It isn’t clear where in Settings that lives – but let that pass for now.) You simply go ahead and enrol.By now you may suppose your device is reasonably secure and locked down. But it isn’t. If the Elite x3 thinks you’ve been trying to unlock it using an enrolled fingerprint (and it can reach that conclusion simply from the phone rolling around in your pocket), it will tell you it has locked you out – but in reality it has reverted to swipe-to-unlock. Yes, you read that correctly. Note that one vital step has been omitted from Microsoft’s setup sequence: it doesn’t ask for a fallback PIN to unlock the device… so it “falls back” to swipe-to-unlock.On Sunday night, after a week of sending US elections spinning and Presidential hopeful Hillary Clinton tumbling in polls, FBI director Michael Comey backed off and wrote to Congressional committee chairs that after "working round the clock to process a large volume of emails" found on a laptop seized a month ago from accused sex pest Anthony Weiner, the Fed's geeks quickly failed to find anything new – as The Register predicted two days ago..

發表時間:6月12日 | 評論 (0) | 全文

Akku für Lenovo ThinkPad T510

Nach einem gelungenen Start nahm die Partie ihren erwartbaren Verlauf, das deutsche Duo unterlag 3:6, 2:6 und wartet nun auf den Gegner für die Relegation. Am Dienstag wird ausgelost, auf wen die Auswahl von Teamchefin Rittner trifft. Angelique Kerber wird auf der heimischen Couch erfahren, gegen wen und wo sie am 16. und 17. April antreten muss, die 28 Jahre alte Kielerin will in der kommenden Woche "nur die Füße hochlegen", auch Teamchefin Rittner empfahl ihrer Nummer eins, "eine längere Pause" einzulegen.Berlin (dpa/tmn) - Notebooks haben den Desktop-PC vor allem im privaten Bereich fast komplett verdrängt. Ob für Heimarbeiter, Gamer oder Alltagsnutzer, inzwischen gibt es für fast alle Bedürfnisse ein perfekt zugeschnittenes Gerät.Aber welches Modell ist die richtige Neuanschaffung? Das ist eine Frage des späteren Einsatzes, sagt Timm Lutter vom IT-Verband Bitkom. Wer das für sich klärt, findet sein Traumnotebook. Eine Entscheidungshilfe.

Geräteklassen:Detachables, Convertibles, Ultrabooks - die Klassifizierung der Hersteller hilft oft schon für eine erste Auswahl. Wer viel unterwegs ist, dem ist vielleicht mit einem Ultrabook geholfen. "Die Geräte sind leichter und kleiner als ein Notebook, stehen ihnen in Sachen Rechenleistung aber in nichts nach", sagt Ralf Gaida von der Stiftung Warentest. Nachteil: Kein DVD-Laufwerk und nur wenige Schnittstellen.Detachables oder Convertibles, auch 2-in-1s genannt, vereinen Laptop- und Tablet. "Convertibles kombinieren beide Welten und haben zum Beispiel beachtliche Akkulaufzeiten", sagt Timm Lutter. Die Bildschirme sind berührungsempfindlich und entweder abnehmbar (Detachable) oder lassen sich so weit umklappen (Convertible), dass der Laptop zum flachen Tablet wird. Nachteil: "Die Hybride können beides nicht so gut, wie wenn man die Geräte einzeln kauft", erklärt Ralf Gaida.Gehäuse: In der Unter- und Mittelklasse ist Plastik Standard. Metall ist stabiler, kostet aber mehr. Bei den Akkulaufzeiten sind drei Stunden die Untergrenze, erklärt Gaida. Sechs Stunden sind angemessen, acht bis zehn Stunden spitze. Ein weiterer Aspekt sind Steckplätze und Anschlüsse. "Man sollte auf eine moderne Ausstattung achten", rät Timm Lutter. Dazu gehören etwa mehrere USB-Stecker, Speicherkartenleser oder HDMI-Anschluss.

Display:"Ein gutes Display ist immer teuer", sagt Peter Krajewski vom Computermagazin "Chip". Die Qualität hängt dabei nicht nur von der Auflösung ab, sondern auch von Kontrast, Helligkeit und Farbabbildung. Für Gelegenheitsschreiber können schon elf Zoll ausreichen. "Notebooks ab 13 Zoll sind dann eher mobile Notizbücher, mit denen man aber auch mal Bilder gucken kann", sagt der Chip-Autor. Vielschreiber wählen am besten ein Gerät mit 15 Zoll Bildschirmgröße, auch wegen der entsprechend größeren Tastatur. Wer auch Bilder bearbeitet oder spielt, sollte ein Modell mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) wählen, rät Krajewski. Ultra HD (3840 zu 2160 Pixel), auch 4K-Auflösung genannt, brauchen höchstens Profis und Spieler.Innenleben: Die inneren Werte bestimmen bei Notebooks Prozessor, Festplatte und Speicherplatz. Die noch relativ neuen SSD-Festplatten sind im Gegensatz zur rotierenden HDD deutlich schneller und robuster. Sie sind aber auch teurer und daher meist von geringerer Kapazität. Ein Terabyte Speicher oder mehr findet man nur auf HDDs. Soviel Speicherplatz braucht nur, wer viele Fotos, Videos oder Musik auf dem Rechner haben möchte. Im Normalfall reichen aber auch schon 250 GB aus, sagt Lutter.

Einen Kompromiss bilden Hybridplatten: Hier werden HDD-Platten mit ein paar Gigabyte SSD kombiniert. Wer die wichtigsten Programme auf dem SSD-Anteil speichert, hat so schnelle Start- und Arbeitszeiten und trotzdem ausreichend zusätzlichen Speicherplatz. Nun zum Herz des Laptops: dem Prozessor. Einsteiger-Laptops, die hauptsächlich zum Surfen oder für die eine oder andere Office-Anwendung im Einsatz sind, kommen mit einfachen Intel Celeron oder AMD-E-Modellen aus, erklärt Krajewski.Wenn auch mehrere Anwendungen flüssig nebeneinander laufen sollen, wählt man besser einen Core-I5 oder Core-I7-Prozessor. Das gilt auch für Nutzer, die den Laptop zum Spielen nutzen oder Bildbearbeitungs- oder Videoschnittprogramme laufen lassen. Speziell für 3D-Spiele und Grafikanwendungen braucht es dann auch einen separaten Grafikchip. Der Arbeitsspeicher des Rechners sollte acht oder noch mehr Gigabyte umfassen.Preise: Ein einfacher Einsteiger-Laptop ist schon für rund 300 Euro zu haben. Geräte, die in allen Bereichen gute Leistung bringen, gibt es aber auch schon ab 500 Euro. Die Oberklasse, wo sich zum Beispiel leistungsstarke Ultrabooks befinden, liegt eher bei 1000 bis 1500 Euro. Auch gute Gaming-Laptops sind kaum billiger zu haben. Für den Preis bekommt man dann aber auch die jeweils aktuell beste Technik.

Wedel (dpa/tmn) - Luftaufnahmen in Eigenregie sind der Traum vieler Hobbyfotografen und -filmer. Und nie waren diese einfacher umzusetzen - dank ferngesteuerter Drohnen. Die sogenannten Quadro- oder Hexacopter erlauben es Laien ohne Flugerfahrung, Fotos und Videos aus der Luft aufzunehmen."Für Einsteiger ist ein Komplett-Copter mit Kamera empfehlenswert", sagt der Fotograf Ralf Spoerer, der auch Copter-Piloten schult. "Diese sogenannten RTF-Copter bieten einen unkomplizierten Einstieg in die Luftbild-Fotografie und -Videografie."Die Abkürzung RTF in Produktbeschreibungen stehe für "Ready to Fly", bezeichne also flugfertige Modelle: "Meist müssen vor dem ersten Start nur noch die Propeller angebaut und der Akku eingesetzt werden."Auch Joachim Sauer von der Fachzeitschrift "Videoaktiv" sieht in Drohnen mit integrierten Kameras für Anfänger eine sinnvolle Investition, "zumal deren Bildqualität hoch ist und die Möglichkeiten, die Kameraeinstellungen während des Flugs beeinflussen zu können, einfacher sind".In der Regel sind Drohnen darauf ausgelegt, Action-Cams aufzunehmen, so Sauer. Diese haben laut gfu maßgeblich dazu beigetragen, dass sich der zuletzt lahmende Camcorder-Absatz im ersten Halbjahr 2015 wieder um 16,8 Prozent auf 357 000 Camcorder steigern konnte.

"Die Kameras werden heute ausschließlich auf sogenannten Gimbals installiert", erläutert Ralf Spoerer. "Dies sind elektronisch stabilisierte Halterungen, die jede Bewegung des Copters ausgleichen, und so zu jedem Zeitpunkt für ein ruhiges Bild sorgen."Spoerer rät allen, die einen individuell zusammengestellten Copter fliegen möchten, zu einer Systemkamera. So könne man sich qualitativ von der Masse abheben. Drohnen mit hochwertigen System- oder gar Spiegelreflexkameras erforderten jedoch im Gegensatz zu RTF-Coptern ein erhebliches technisches Verständnis und die Bereitschaft, sich intensiv mit der Materie auseinanderzusetzen."Im Einsteigersegment wird es mittelfristig nur noch Komplettangebote geben", glaubt Joachim Sauer. "Drohnen, die mit verschiedenen und schwereren Kameras abheben, werden nur noch für semiprofessionelle und professionelle Anwender interessant sein."Probleme seien hier die Kamerasteuerung, die Übertragung des Videosignals zum Piloten und natürlich das höhere Gewicht, das auch rechtlich relevant sei. Wer rund 1000 Euro in sein Hobby investiere, könne schon absolut ordentliche Ergebnisse erzielen. Zudem sollten Akkus und zusätzliches Zubehör eingeplant werden.

Die Steuerung des Copters und die Übertragung des Livebildes erfolgen analog oder digital. Beide Varianten werden sowohl bei RTF- als auch Individual-Coptern eingesetzt. "Die digitale Übertragung hat den Vorteil der besseren Bildqualität und der höheren Reichweite.Professionelle Varianten ermöglichen den Einsatz von zwei Fernsteuerungen, so dass mit der einen der Pilot den Copter steuert und mit der anderen ein sogenannter Cam-Operator die Steuerung der Kamera übernimmt", beschreibt Fluglehrer Spoerer die Bedienung. Das von der Drohne zum Piloten geschickte Live-Bild wird entweder auf einem Monitor, einem Tablet-PC oder einem Smartphone angezeigt.Das Fliegen, zumindest von kleineren und leichteren Drohnen, muss niemandem allzu große Sorgen machen. In diesem Zusammenhang verweist Joachim Sauer auf die GPS-Steuerung, die vieles vereinfache. Wind hingegen könne das Ganze schon etwas schwieriger gestalten."Zudem braucht es etwas Erfahrung beziehungsweise mehrere Versuche, bis man das passende Licht aus der Höhe hinbekommt", sagt Sauer. "Man unterschätzt sehr leicht Gegenlichtsituationen, die unschöne Smear-Effekte erzeugen und harte Schatten durch eine tief stehende Sonne."

發表時間:6月12日 | 評論 (0) | 全文

Akku für lenovo IdeaPad Z370, Ersatzakku lenovo IdeaPad Z370

Akku für lenovo IdeaPad Z370 Produktbeschreibung:

Bei diesem Angebot für lenovo IdeaPad Z370 handelt es sich um einen hochwertigen Akku, der sich ideal als Austauschakku für Ihren alten oder defekten Laptop Akku für lenovo IdeaPad Z370 , aber auch als zusätzlicher ersatz akku für unterwegs eignet. Die Verwendung und das Laden des Akkus erfolgt wie gewohnt, problemlos über Ihr Standard-Ladegerät/Netzteil. Eine Schutzelektronik und die Verarbeitung hochwertiger Komponenten bieten Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit, sowohl gegen Überladung, als auch gegen Kurzschluss. So kann der lenovo IdeaPad Z370 Akku eine höhere Anzahl von Lade-Entlade-Zyklen erreichen. Dies bedeutet eine längere Lebensdauer Ihres neuen Akkus. Es wurden ausschließlich neue Qualitäts-Markenzellen verwendet, z.B. von Samsung, Panasonic, Sanyo und weiterer namhafter Hersteller. Als einer der größten deutschen Direktimporteure von Akkus verfügen wir über ein umfangreiches Lager. Diese hohe Verfügbarkeit von Akkus aus neuester Produktion, gepaart mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis, schätzen unsere Kunden in vielen europäischen Ländern.

 

Alle billige Ersatzakku 20% Rabat! Hochwertige Laptop Akkus. akku-fabrik.com bieten Notebook Akkus aller Hersteller oder Ersatz als günstige Alternative. Online-Shop für Akkus,Einkaufen bei uns ist sicher und sicher!Der lenovo IdeaPad Z370 notebook akku ist gegen Überladung und Kurzschluss geschützt und gesichert.Dieser lenovo akkus kein Memory-Effekt - laden Sie Ihren Akku wann immer Sie möchten. 

lenovo IdeaPad Z370 Akku Pflegen Tips:

1. Sie nicht Lassen Ihr Akku lenovo IdeaPad Z370 ruhend für lange Zeit.

2. Calibrate Ihr lenovo IdeaPad Z370 batterien in der Zeit (einmal im Monat).

3. lenovo IdeaPad Z370 laptop akku Lagern bei 40% Ladezustand in einem sauberen, trockenen, kühlen Belüftung.

4. Laptop Akku für lenovo IdeaPad Z370 die empfohlene Ladezeit beträgt maximal eine stunde. In der regel werden akkus damit zu 80 - 100 % aufgeladen.

5. Lademethoden: Konstantspannung bei 4.20V/Zelle (typisch) Keine Schwebe-ladung, wenn voll geladen.

6. Ersatzakku lenovo IdeaPad Z370 empfoh-len ist 80% Entlade-tiefe. Verhindern von Vollentladung.

7. Hitze ist der grösste Gegner einer Batterie. über 40°C eine Verkürzung der theoretischen Lebenserwartung der Batterie.

發表時間:5月27日 | 評論 (0) | 全文

Fujitsu LifeBook A530 Akku

Akku für Fujitsu LifeBook A530 Produktbeschreibung:

Bei diesem Angebot für Fujitsu LifeBook A530 handelt es sich um einen hochwertigen Akku, der sich ideal als Austauschakku für Ihren alten oder defekten Laptop Akku für Fujitsu LifeBook A530 , aber auch als zusätzlicher ersatz akku für unterwegs eignet. Die Verwendung und das Laden des Akkus erfolgt wie gewohnt, problemlos über Ihr Standard-Ladegerät/Netzteil. Eine Schutzelektronik und die Verarbeitung hochwertiger Komponenten bieten Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit, sowohl gegen Überladung, als auch gegen Kurzschluss. So kann der Fujitsu LifeBook A530 Akku eine höhere Anzahl von Lade-Entlade-Zyklen erreichen. Dies bedeutet eine längere Lebensdauer Ihres neuen Akkus. Es wurden ausschließlich neue Qualitäts-Markenzellen verwendet, z.B. von Samsung, Panasonic, Sanyo und weiterer namhafter Hersteller. Als einer der größten deutschen Direktimporteure von Akkus verfügen wir über ein umfangreiches Lager. Diese hohe Verfügbarkeit von Akkus aus neuester Produktion, gepaart mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis, schätzen unsere Kunden in vielen europäischen Ländern.

 

Alle billige Ersatzakku 20% Rabat! Hochwertige Laptop Akkus. akku-fabrik.com bieten Notebook Akkus aller Hersteller oder Ersatz als günstige Alternative. Online-Shop für Akkus,Einkaufen bei uns ist sicher und sicher!Der Fujitsu LifeBook A530 notebook akku ist gegen Überladung und Kurzschluss geschützt und gesichert.Dieser Fujitsu akkus kein Memory-Effekt - laden Sie Ihren Akku wann immer Sie möchten. 

Fujitsu LifeBook A530 Akku Pflegen Tips:

1. Sie nicht Lassen Ihr Akku Fujitsu LifeBook A530 ruhend für lange Zeit.

2. Calibrate Ihr Fujitsu LifeBook A530 batterien in der Zeit (einmal im Monat).

3. Fujitsu LifeBook A530 laptop akku Lagern bei 40% Ladezustand in einem sauberen, trockenen, kühlen Belüftung.

4. Laptop Akku für Fujitsu LifeBook A530 die empfohlene Ladezeit beträgt maximal eine stunde. In der regel werden akkus damit zu 80 - 100 % aufgeladen.

5. Lademethoden: Konstantspannung bei 4.20V/Zelle (typisch) Keine Schwebe-ladung, wenn voll geladen.

6. Ersatzakku Fujitsu LifeBook A530 empfoh-len ist 80% Entlade-tiefe. Verhindern von Vollentladung.

7. Hitze ist der grösste Gegner einer Batterie. über 40°C eine Verkürzung der theoretischen Lebenserwartung der Batterie.

發表時間:5月27日 | 評論 (0) | 全文